Powerplate Training – welche Effekte die Rüttelplatte auf den gesamten Körper hat

Sport kann genauso wie den Schweinehund überwinden echt hart und anstrengend sein. Doch Ausreden wie keine Lust und keine Zeit gehören jetzt genauso wie das Rumgammeln auf der Couch der Vergangenheit an. Mit einem Powerplate Training ist es möglich, mit geringem Zeitaufwand das Beste aus dem Körper herauszuholen. Also nichts wie hin zum Fitnessstudio und rasch zu einem Probetraining anmelden, beispielsweise bei FeelGOOD Bruchsal.

Wie funktioniert Powerplate?

Es gibt unzählige Vorurteile, was die Powerplate angeht, wie etwa: „Ach, das ist doch die Rüttelplatte, auf der man nur stehen muss und schon schmelzen die Kilos.“ Falsch gedacht. Gleich wie bei einem Krafttraining wird auch hier nur etwas erreicht, wenn die Muskeln verwendet bzw. angespannt werden. Zu den Grundübungen zählen unter anderem Liegestütz oder Dips aber eben auf einer multidimensional schwingenden Platte.

Durch die Vibration bzw. das Rütteln werden Muskelreflexe erzeugt, die die Übungen in ihrer Wirkung enorm verstärken. Generell lässt sich sagen, dass bei einer richtigen Ausführung durch einen ausgebildeten Personal Trainer ein 20 Minuten Powerplate-Training so effektiv ist, wie 90 Minuten normales Krafttraining im Fitnesscenter.

Welche Effekte werden durch ein Powerplate Training erreicht?

1. Effekte im Sportbereich

Gerade bei Profisportlern ist es wichtig nicht nur die Leistung zu maximieren, sondern auch darauf zu achten, dass das Wohlergehen aufrechterhalten wird. Deshalb wird oft ein FitnessTraining mit der Powerplate in den Work-out-plan integriert. Folgende Effekte werden dadurch erreicht:

  • Steigerung der Beweglichkeit
  • Verbesserung der Kraft und Kondition
  • Verbesserte Koordination
  • mehr Kraftausdauer

2. Ästhetische Effekte auf den Körper

  • das Gewebe wird gestrafft
  • Cellulite kann reduziert werden
  • Abnehmen wird erleichtert
  • Fettstoffwechsel wird angekurbelt

3. Wellnesseffekte auf den Körper

  • wirkt wie eine Massage
  • trägt zur Entspannung bei nach dem Functional Training

4. Effekte im medizinischen Bereich

Da Gesundheit und Wohlergehen nichts mit dem Alter zu tun hat, beschäftigt sich die Forschung der Powerplate seit geraumer Zeit damit spezielle Geräte zu entwickeln die gelenkschonend sind. Darüber hinaus wird an speziellen Übungen gearbeitet, die zur Kräftigung, Mobilisation und Lockerung dienen sollen. Mit der Hilfe der Powerplate kann z. B. eine Bänderverletzung in der Nachsorge therapiert werden. Auch Patienten mit Erkrankungen die mit einem Kraft- und Leistungsverlust einhergehen wie beispielsweise Multiple Sklerose oder Parkinson sollten davon profitieren. Im medizinischen Bereich werden folgende Effekte erreicht:

  • Verklebungen werden gelöst
  • neurologische Ansteuerung der Muskeln wird verbessert
  • Durchblutung wird gesteigert
  • schmerzhafte Verspannungen werden gelöst

Wie oft und wie lange muss trainiert werden?

Die meisten Menschen glauben immer noch, dass der Trainingseffekt von der Dauer des Work-outs abhängt. Seit längerer Zeit ist aber bereits erwiesen, dass es auf die Intensität und nicht auf den Zeitaufwand ankommt. Generell reicht ein 15 – 20 minütiges Powerplate FitnessTraining pro Einheit aus und dieses sollte zweimal die Woche durchgeführt werden um die individuellen Ergebnisse, wie beispielsweise Reduzierung der Cellulite oder Abnehmen, zu erzielen. Fällt die Entscheidung auf ein eigenständiges Powerplate Training, was auch günstiger ist, dann dauern die Einheiten meist 25 bis 30 Minuten und sind noch etwas intensiver als ein Personaltraining.

Wann darf mit den ersten Trainingseffekten gerechnet werden?

Wissenschaftliche Studien zeigten, dass durch ein regelmäßiges Powerplate Functional Training sich bereits nach kurzer Zeit die ersten positiven Effekte einstellen. Ein exakter Zeitpunkt kann hierfür natürlich aber nicht genannt werden, da die Wirkweise genauso individuell ist, wie die Personen die trainieren. Was sich allerdings recht schnell bemerkbar macht ist mehr Vitalität genauso wie ein entspannendes Wohlgefühl. Nach einigen Sporteinheiten werden auch die ersten positiven Ergebnisse hinsichtlich der Körperformung sichtbar, die sich mit der richtigen Ernährung auch noch weiter verstärken.

Wer sollte Abstand von einem Powerplate Training nehmen?

Grundsätzlich ist ein Training mit der Rüttelplatte gut für die Gesundheit und für jeden geeignet. Wer allerdings unter bestimmten Erkrankungen bzw. gesundheitlichen Einschränkungen leidet, sollte sich unbedingt vor dem Beginn des Trainings ärztlichen Rat einholen.

Bei folgenden Erkrankungen bzw. Einschränken sollte auf das Trainieren mit der Powerplate verzichtet werden:

  • während der Schwangerschaft
  • Osteoporose 3. Grades
  • während der Chemotherapie und bei Tumoren
  • bei Epilepsie
  • Tragen eines Herzschrittmachers
  • kürzlich angebrachte Schrauben, Platten, Metallstifte oder Bolzen im Körper
  • bei kürzlich angebrachten Brustimplantaten und künstlichen Knie- sowie Hüftgelenken

Powerplate und der Kostenfaktor

Wer sich das Gerät für daheim anschaffen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Die Kosten belaufen sich hier zwischen 3.000 und 15.000 Euro und genügend Platz in der Wohnung muss auch vorhanden sein.

Besser ist es darauf ausgerichtete Fitnessstudios zu besuchen und sich für ein Probetraining einzutragen. Danach kann entschieden werden, ob lieber in einer Gruppe trainiert wird oder bei einem Personal Training wie z. B. bei  FellGOOD Personal Training Bruchsal, was sich zusätzlich auch um die Gesundheit, Ihren Lifestyle und die individuell optimale Ernährung kümmert.

Vor- und Nachteile des Powerplate Trainings

Vorteile:

  • Zeitaufwand ist sehr gering
  • Intensität des Trainings ist enorm
  • Durch einen Personal Trainer kann auf individuelle Bedürfnisse und Ziele eingegangen werden
  • Muskelgruppen werden so trainiert, dass nicht nur die Kraft, sondern auch die Beweglichkeit zunimmt
  • Trainieren mit der Powerplate stärkt zusätzlich den Rücken

Nachteile:

  • Powerplate ist eher kostenintensiv aber dafür sehr effektiv
  • Gruppentrainings sind nicht wirklich anzuraten, da kein Wert auf Individualität gelegt wird

5 nützliche Regeln für das Training mit einer Powerplate

1. genügend Trinken: Damit die Trainingsreize optimal verarbeitet werden, ist es unumgänglich genügend Wasser zu trinken. Hierfür ist es am besten bereits vor dem Work-out in etwa einen halben Liter Mineralwasser zu sich zu nehmen, um die Wasserreserven aufzufüllen.

2. während der Übungen die Gelenke nie komplett durchstrecken: Egal ob es Liegestütze oder Kniebeugen sind, die auf dem Gerät durchgeführt werden, wesentlich ist, dass die Gelenke nie ganz durchgestreckt werden, damit die Vibrationen abgebremst werden und es nicht in weiterer Folge zu Kopfschmerzen kommt.

3. keine Überschreitung der maximalen Trainingseinheit: Pro Woche sollten nicht mehr als zwei Trainingseinheiten mit maximal 25 bis 30 Minuten erfolgen, damit es nicht zu einem sportlichen Burn-out kommt. Zudem sollte auch der Schweregrad der Übungen nur ganz leicht und langsam erhöht werden.

4. zusätzliches Ausdauertraining: Das Vibrationstraining sorgt leider nicht dafür, dass Herz und Kreislauf richtig gefordert werden und daher sollte zusätzlich ein Ausdauertraining erfolgen.

5. ärztlichen Rat einholen bei gesundheitlichen Beschwerden: Sind bereits gesundheitliche Beschwerden in den Gelenken oder im Rücken bekannt, sollte vor dem Trainingsbeginn mit der Powerplate ein Arzt konsultiert werden. Da das Vibrationstraining frühzeitig Wehen auslösen könnte, dürfen Schwangere auf keinen Fall mit der Powerplate trainieren.

Fazit

Neben der vielen positiven gesundheitlichen Effekte, die durch ein Training mit dem Vibrationstraining erreicht werden, muss beim Ziel deutlich an Gewicht zu verlieren zusätzlich auf die Ernährung und Ausdauertraining geachtet werden. Das Work-out mit der Rüttelplatte wird bei einem regelmäßigen Training dazu führen, dass sich die Kraft steigert, genauso wie die Beweglichkeit, die Körperhaltung wird verbessert und auch die Knochendichte profitiert davon.

Für Faulpelze wahrscheinlich etwas enttäuschend aber durch Nichtstun und auf der Vibrationsplatte stehen, wird nichts erreicht außer vielleicht, dass man wach gerüttelt wird.

Powerplate Training Bruchsal

Powerplate Training Bruchsal