Die Schilddrüse – gerade bei vielen Frauen oft ein Problem, dessen Ursache meist ganz woanders zu suchen ist.  Von medizinischer Seite aus wird oft nur L-Tyroxin verschrieben. Werden Symptome nicht besser, wird oft nur die Dosis erhöht. Dabei ist es eigentlich ganz einfach – man muss nur die URSACHE herausfinden, daran arbeiten und dann verschwinden Symptome oft von selbst.

Die Schilddrüse, armes Opfer in einem komplexen System „Körper“.  Vor allem Frauen leiden oft an Probleme der Schilddrüse. Die gängige Behandlung sieht dann einen Besuch beim Arzt vor, vielleicht sogar beim Endokrinologen. In den meisten Fällen wird L-Tyroxin in verschiedener Dosis verschrieben, um die Symptome, möglicherweise eine Unterfunktion zu lindern. Monate später wundert man sich, dass eine Verbesserung nicht eintritt – ganz im Gegenteil, die Symptome werden oft noch schlimmer.

Dabei ist diese Behandlung oft nicht weit genug gedacht und arbeitet selten an der wirklichen Ursache der Probleme.

Folgende Problematik ergibt sich: Die Schilddrüse produziert im Regelfall inaktives T4 Hormon. Der Körper muss dieses T4 in ein aktives T3 Hormon umwandeln, um es auch nutzen zu können. Diese Umwandlung geschieht wo?

Richtig – im DARM – zumindest zu einem großen Teil. Auch die Leber, Niere und andere Gewebe sind zu kleineren Teilen daran beteiligt.

Was kommt jetzt in den Körper, wenn L-Tyroxin verschrieben wird? Richtig – T4. Die Umwandlung in aktives T3 wird dadurch nicht besser.

Einfacher Vergleich: Eine Badewanne voll Wasser soll durch ein Trinkhalm in ein Glas gefüllt werden – dauert natürlich SEHR lange und ist SEHR schwierig 😉 Um den Vorgang zu beschleunigen, wird mehr Wasser in die Badewanne gekippt.

Und genau so funktioniert einfach ausgedrückt das System der L-Tyroxin Verabreichung!

Ist das System gestört, treten oft nach einiger Zeit weitere Probleme auf, weitere Gewichtszunahme ist vorprogrammiert und andere System im Körper arbeiten nicht mehr sauber. Damit ist das Immunsystem, Leber, Niere, Energieproduktion und Hormonhaushalt gemeint! WO weitere Probleme auftauchen ist natürlich individuell. DAS weitere auftauchen – wahrscheinlich!

Was kann nun die Lösung sein?

Der Darm muss sauber funktionieren, die Leber muss effektiv entgiften können. Basierend auf einer personalisierten Ernährung, unterstützt mit natürlichen Stoffen, die die Darmflora repariert und neu aufbaut lassen sich hier innerhalb weniger Wochen deutliche Fortschritte erzielen.

Darmreinigung, sowie eine Sanierung muss an oberster Stelle stehen, da der Darm als zentrales Organ für alle Körperfunktionen verantwortlich ist. Nach einer Reinigung wird in 2-4 Wochen die Darmschleimhaut neu aufgebaut, die Besiedlung mit den „Guten“ Darmbakterien unterstützt. Eine Umstellung der Ernährung hat darauf SEHR großen Einfluss und ist unablässig für eine nachhaltige Verbesserung.

Nebeneffekte: Eine oft angestrebte Gewichtsreduktion kann effektiver und schnell ablaufen, im Alltag ist meist mehr Energie und Leistungsfähigkeit vorhanden, die Schlafqualität wird deutlich besser. Auch der Fokus und die Belastbarkeit im Alltag geht deutlich nach oben.